DOMINIQUE KLEINER

Dominique-Kleiner-Portraet-sw

Offene Ateliers 2018

Colla­gen

Ausstel­lung in den Lake Studios,
Scharn­we­ber­straße 27

Sa 09. Juni | 13–19 Uhr
So 10. Juni | 13–18 Uhr

Kurzporträt

  • 1979 in Berlin gebo­ren
  • 1998 Abitur, Leis­tungs­kurs Kunst, Berlin- Fried­richs­ha­gen
  • seit 2015 Selbst­stän­dig­keit als Künst­le­rin und Illus­tra­ti­ons­de­si­gne­rin „Illugrä­fin“ in Berlin
  • 2010 Zerti­fi­kat Illus­tra­ti­ons­de­sign, Bild­kunst Akade­mie Hamburg
  • 2006 klei­ner Exkurs: Kunst­the­ra­pie, Kunst­hoch­schule Berlin- Weißen­see, 2 Semes­ter
  • 2003–2010 Projekt­ar­beit: Initi­ie­ren und Leiten von Kunst­werk­stät­ten in Berlin und Hamburg für geis­tig behin­derte und psychisch erkrankte Menschen
  • 2003 Diplom Sozi­al­päd­ago­gik/- arbeit, Alice-Salo­mon-Fach­hoch­schule Berlin

Bereits im Kindes­al­ter expe­ri­men­tierte Domi­ni­que Klei­ner mit Holz und hämmerte Zweige und kleine Holz­klöt­zer zu Skulp­tu­ren zusam­men. Dieser innere Drang, sich künst­le­risch auszu­drü­cken und Dinge zu schaf­fen, ist bis heute ein star­kes Bedürf­nis geblie­ben. Die favo­ri­sierte Tech­nik ist die Collage unter Verwen­dung diver­ser Mate­ria­lien, wobei das Zusam­men­spiel von unter­schied­li­chen Struk­tu­ren und Tech­ni­ken am meis­ten faszi­niert. Beim Urban Scet­ching, dem Zeich­nen von Stra­ßen­sze­nen direkt im Gesche­hen, reizt sie die grafi­sche Darstel­lung.

  • Design- High­lights: Graphic Record­ing für einen Welt­meis­ter vor 450 Zuschau­ern, Live-Porträt­zeich­nen auf der legen­dä­ren Messe re:publica und die Illus­tra­tion des Kinder­bu­ches „Mein Freund Oliver Papp­nase“

"Inspi­ra­ti­ons­quelle ist die Viel­falt unter­schied­li­cher Kultu­ren auf meinen Entde­ckungs­rei­sen, urbane Rhyth­men, Archi­tek­tur und die Natur."

Kontakt & Plattformen:

Tele­fon 0176–62 11 07 18

dominiquekleiner.blogspot.de
www.illugraefin.de

ARCHIV

Kunstadvent 2017

"Urbane Impres­sio­nen"

Berlin – Foto­gra­fien und Colla­gen

zu Gast im histo­ri­schen Rathaus Fried­richs­ha­gen

Ausstel­lung Sa+So 9./10.12., 13–18 Uhr

 

Scroll to top