MATTHIAS EULE

Matthias Eule Portraet-frank odening

Kontakt & Platt­for­men:

www.art-eule.de

Matthias Eule, Visitenkarte

Kurz­por­trät

  • 1961 gebo­ren in Kassel
  • 1987 -1992 Studium an der Kunst­hoch­schule Kassel
  • Seit 1992: Male­rei, Zeich­nung, Druck­gra­phik, Klein­plas­tik, Objekte, Instal­la­tio­nen sowie Lehr­tä­tig­keit
  • Lebt und arbei­tet seit 2011 in Berlin-Fried­richs­ha­gen

Preise

  • Kunst­preis der Stadt Eschwege 2005: 1. Preis für das "Expe­ri­ment Leer­stand­la­bor"
    Diplom
  • "Diploma for Crea­tive Mastery of Arche­ty­pi­cal Sign Systems" / III. Inter­na­tio­nal Bien­nial of Contem­porary Graphics 2003 Novo­si­birsk

Ausstel­lun­gen (Auswahl 1996–2018)

  • "INNENSEITE", Projekt der Projekt­gruppe
  • STOFFWECHSEL, offi­zi­el­les Rahmen­pro­gramm der Stadt Kassel zur docu­menta X
  • 2003 III. Inter­na­tio­nal Novo­si­birsk Bien­nale of Modern Graphics, Sibi­rien
  • 2003 THE V.KRASNOYARSK MUSEUMS BIENNALE, Sibi­rien
    Nowo­si­birsk Gale­rie LEVALL Sibi­rien (Einzel­aus­stel­lung)
  • Kasse­ler Kunst­ver­ein-Museum Fride­ri­cia­num
  • HESSIALE 98 Minis­te­rium für Wissen­schaft u. Kunst Wies­ba­den
  • New York Broad­way NY Arts "Unfor­gett­able"
  • „Art Novo­si­birsk“ Chern­off-Gallery / Novo­si­birsk / Russia
  • Gale­rie Berli­ner Kunst­pro­jekt "Augen-Blick"
  • Kunst­halle Tuzla / Zenica / Mostar
  • Schloß Sonders­hau­sen Thürin­gen (Einzel­aus­stel­lung)
  • Hessi­scher Rund­funk Kassel (Einzel­aus­stel­lung)

KUNSTADVENT 2018

Sa 8.12. + So 9.12.2018 | jeweils 13–18 Uhr

Atelier Eule
Bölsche­s­traße 99
12587 Berlin

Laby­rin­the – Schmuck – Grafik

LABYRINTHE

"Dein Leben verläuft auf einer Linie, deiner Lebens­li­nie. Kurven, Kanten, ein Hin und ein Her. An mancher Stelle kommt es dir vor, als würdest du ein Ziel sehen, an wieder ande­rer kommt es dir vor, als wären es Schritte zurück.

Betrach­test du dies genau, erkennst du, eine Lebens­li­nie ist ein kost­ba­rer Faden, dein Lebens­fa­den. Er führt dich durch dein Leben, trägt dich...hält dich, ist zu jeder Zeit dort, wo du aktu­ell, im Augen­blick verweilst, bist.
Diese Lebens­li­nie, sie endet nicht... es gibt keine Sack­gasse... eine jede Kurve macht ihren Sinn in deinem Leben... in jedem Leben.  

Dich führt eine Kraft, die, wenn du es aus der Vogel­per­spek­tive betrach­test, dich ein Laby­rinth laufen lässt, dein Laby­rinth... deines Lebens. Diese Kraft ist in dir, es ist dein ICH BIN. Dein Laby­rinth ist dein Abdruck in dieser Welt. Du bist ein einzig­AR­Ti­ger Schöp­fer, dein Lebens­la­by­rinth ist dein Lebens­werk, ist deine Schöp­fung."

Veröf­fent­li­chun­gen:

  • Doku­men­ta­tion “Expe­ri­ment Leer­stand­la­bor”, 2005
  • Doku­men­ta­tion  "Trave Art Festi­val", 2005
  • Kata­log "III. Inter­na­tio­nal Bien­nial of Contem­porary Graphics",2003, Novo­si­birsk
  • Kata­log zur Ausstel­lung im Schloss Sonders­hau­sen “Matthias Eule”, 1999

ARCHIV

Kunst­ad­vent 2017
Male­rei, Grafik, Licht­ob­jekte, Schmuck | im „Eule“ Gale­rie-Atelier, Bölschestr. 99