MATTHIAS EULE

Grafik, Male­rei, Schmuck, Licht­ob­jekte

Kurzporträt

  • 1961 gebo­ren in Kassel
  • 1987 ‑1992 Studium an der Kunst­hoch­schule Kassel
  • Seit 1992: Male­rei, Zeich­nung, Druck­gra­phik, Klein­plas­tik, Objekte, Instal­la­tio­nen sowie Lehr­tä­tig­keit
  • Lebt und arbei­tet seit 2011 in Berlin-Fried­richs­ha­gen

Preise

  • Kunst­preis der Stadt Esch­wege 2005: 1. Preis für das "Expe­ri­ment Leer­stand­la­bor"
  • Diplom
  • "Diploma for Crea­tive Mastery of Arche­ty­pi­cal Sign Systems" / III. Inter­na­tio­nal Bien­nial of Contem­porary Graphics 2003 Novo­si­birsk

Ausstel­lun­gen (Auswahl 1996–2018)

  • "INNENSEITE", Projekt der Projekt­gruppe
  • STOFFWECHSEL, offi­zi­el­les Rahmen­pro­gramm der Stadt Kassel zur docu­menta X
  • 2003 III. Inter­na­tio­nal Novo­si­birsk Bien­nale of Modern Graphics, Sibi­rien
  • 2003 THE V.KRASNOYARSK MUSEUMS BIENNALE, Sibi­rien
    Nowo­si­birsk Gale­rie LEVALL Sibi­rien (Einzel­aus­stel­lung)
  • Kasse­ler Kunst­ver­ein-Museum Fride­ri­cia­num
  • HESSIALE 98 Minis­te­rium für Wissen­schaft u. Kunst Wies­ba­den
  • New York Broad­way NY Arts "Unfor­gett­able"
  • „Art Novo­si­birsk“ Chern­off-Gallery / Novo­si­birsk / Russia
  • Gale­rie Berli­ner Kunst­pro­jekt "Augen-Blick"
  • Kunst­halle Tuzla / Zenica / Mostar
  • Schloß Sonders­hau­sen Thürin­gen (Einzel­aus­stel­lung)
  • Hessi­scher Rund­funk Kassel (Einzel­aus­stel­lung)

Veröf­fent­li­chun­gen:

  • Doku­men­ta­tion “Expe­ri­ment Leer­stand­la­bor”, 2005
  • Doku­men­ta­tion  "Trave Art Festi­val", 2005
  • Kata­log "III. Inter­na­tio­nal Bien­nial of Contem­porary Graphics",2003, Novo­si­birsk
  • Kata­log zur Ausstel­lung im Schloss Sonders­hau­sen “Matthias Eule”, 1999

Kontakt & Plattformen

Offene Ateliers 2020

Sa 13. Juni 12–19 Uhr | So 14. Juni 12–18 Uhr
Straße, Haus­num­mer
Atelier­aus­stel­lung
tba (Genre/Titel)
"Das Labyrinth der materialisierten Energiequelle", Goldbronze auf Samt, 125 cm
"Die Stimmen der Ozeane", Goldbronze auf Seide, Tuchgröße 110x125cm
"Die Stimmen der Ozeane Teil II", Goldbronze auf Seide, Tuchgröße 110x170 cm

AUKTIONSANGEBOT:

Galerie

Archiv - Teilnahmen an den offenen Ateliers

www.eulengold.de


LABYRINTHE

"Dein Leben verläuft auf einer Linie, deiner Lebens­li­nie. Kurven, Kanten, ein Hin und ein Her. An mancher Stelle kommt es dir vor, als würdest du ein Ziel sehen, an wieder ande­rer kommt es dir vor, als wären es Schritte zurück. Betrach­test du dies genau, erkennst du, eine Lebens­li­nie ist ein kost­ba­rer Faden, dein Lebens­fa­den. Er führt dich durch dein Leben, trägt dich...hält dich, ist zu jeder Zeit dort, wo du aktu­ell, im Augen­blick verweilst, bist.
Diese Lebens­li­nie, sie endet nicht... es gibt keine Sack­gasse... eine jede Kurve macht ihren Sinn in deinem Leben... in jedem Leben. Dich führt eine Kraft, die, wenn du es aus der Vogel­per­spek­tive betrach­test, dich ein Laby­rinth laufen lässt, dein Laby­rinth... deines Lebens. Diese Kraft ist in dir, es ist dein ICH BIN. Dein Laby­rinth ist dein Abdruck in dieser Welt. Du bist ein einzig­AR­Ti­ger Schöp­fer, dein Lebens­la­by­rinth ist dein Lebens­werk, ist deine Schöp­fung."


Archiv

KUNSTADVENT 2019: Atelier­aus­stel­lung Atelier Eule, Bölsche­s­traße 99, 12587 Berlin
Laby­rin­the – Male­rei – Schmuck – Licht­ob­jekte

Teil­nahme Offene Ateliers 2019: Atelier­aus­stel­lung Atelier Eule, Bölsche­s­traße 99, 12587 Berlin
Laby­rin­the – Male­rei – Schmuck – Licht­ob­jekte

KUNSTADVENT 2018:Atelier­aus­stel­lung Atelier Eule, Bölsche­s­traße 99, 12587 Berlin
Laby­rin­the, Schmuck, Licht­ob­jekte

Offene Ateliers 2018: "Laby­rin­the" – Male­rei, Grafik, Schmuck | Atelier Eule, Bölschestr. 99

Kunst­ad­vent 2017: Male­rei, Grafik, Licht­ob­jekte, Schmuck | im „Eule“ Gale­rie-Atelier, Bölschestr. 99

Scroll to Top

Kurzübersicht Teilnehmer

Offene Ateliers 2019 | 15. + 16. Juni

blauer Punkt-offene Ateliers Friedrichshagen Logo-500
ZeitGalerie

"KUNSTMOMENT"

5 Berli­ner Künst­le­rin­nen – Male­rei, Grafik, Zeich­nun­gen und Colla­gen

JAN RISTAU

Holz- und Metall­skulp­tu­ren, abstrakte Male­rei