Künstler öffnen Ihre Ateliers - 2x jährlich

Datenschutzerklärung

Herzlich willkommen bei den Offenen Ateliers Friedrichshagen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besu­chen und bedan­ken uns für Ihr Inter­esse an unse­rem Projekt und unse­rem Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot. Daten­schutz und Daten­si­cher­heit bei der Nutzung unse­rer Website sind für uns sehr wich­tig. Wir möch­ten Sie daher an dieser Stelle darüber infor­mie­ren, welche Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten wir bei Ihrem Besuch auf unse­rer Website erfas­sen und für welche Zwecke diese genutzt werden.

Bei der Über­ar­bei­tung des Inter­net­auf­trit­tes sind wir konse­quent von dem Grund­satz der Daten­ver­mei­dung ausge­gan­gen. Nicht alle Daten lassen sich vermei­den – erfah­ren Sie hier, welche Daten wir erhe­ben, spei­chern und/oder verar­bei­ten.

Da Geset­zes­än­de­run­gen oder Ände­run­gen unse­rer inter­nen Prozesse eine Anpas­sung dieser Daten­schutz­er­klä­rung erfor­der­lich machen können, bitten wir Sie, diese Daten­schutz­er­klä­rung regel­mä­ßig durch­zu­le­sen.

SSL- bzw. TLS-Verschlüs­se­lung

Aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung vertrau­li­cher Inhalte, die Sie an uns als Seiten­be­trei­ber senden, nutzt unsere Website eine SSL-Verschlüs­se­lung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website über­mit­teln, für Dritte nicht mitles­bar. Sie erken­nen eine verschlüs­selte Verbin­dung an der „https://“ Adress­zeile Ihres Brow­sers und am Schloss-Symbol in der Brow­ser­zeile.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Daten­über­tra­gung im Inter­net (z.B. bei der Kommu­ni­ka­tion per E-Mail) Sicher­heits­lü­cken aufwei­sen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

§ 1 Verantwortlicher und Geltungsbereich

Die verant­wort­li­che Stelle im Sinne der EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (im Folgen­den: DSGVO) und ande­rer natio­na­ler Daten­schutz­ge­setze der Mitglieds­staa­ten sowie sons­ti­ger daten­schutz­recht­li­cher Bestim­mun­gen ist:

Im Auftrag der AG Offene Ateliers die
Werbe­ge­mein­schaft Fried­richs­ha­gen e.V.
Bölsche­straße 87/88
12587 Berlin
Deutsch­land
GF Regina Menzel
Tel.: +49 176–21 83 45 08
E-Mail: post@offene-ateliers.de

Die verant­wort­li­che Stelle entschei­det allein oder gemein­sam mit dem Projekt­part­ner über die Zwecke und Mittel der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Diese Daten­schutz­er­klä­rung gilt für das Inter­net­an­ge­bot der AG Offene Ateliers, welches unter der Domain www.offene-ateliers-friedrichshagen.de sowie den verschie­de­nen Subdo­mains und verbun­de­nen Domains, u.a. www.kunstadvent.de und www.kunstadvent-friedrichshagen.de (im Folgen­den „unsere Website“ genannt) abruf­bar ist.

§ 2 Grundsätze der Datenverarbeitung

Perso­nen­be­zo­gene Daten sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zierte oder iden­ti­fi­zier­bare natür­li­che Person bezie­hen. Hierzu gehö­ren beispiels­weise Infor­ma­tio­nen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Tele­fon­num­mer, Ihr Geburts­da­tum, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse oder das Nutzer­ver­hal­ten. Infor­ma­tio­nen, bei denen wir keinen (oder nur mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Aufwand einen) Bezug zu Ihrer Person herstel­len können, z.B. durch Anony­mi­sie­rung der Infor­ma­tio­nen, sind keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten. Die Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten (bspw. das Erhe­ben, das Abfra­gen, die Verwen­dung, die Spei­che­rung oder die Über­mitt­lung) bedarf immer einer gesetz­li­chen Grund­lage oder Ihrer Einwil­li­gung. Verar­bei­tete perso­nen­be­zo­gene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verar­bei­tung erreicht wurde und keine gesetz­lich vorge­schrie­be­nen Aufbe­wah­rungs­pflich­ten mehr zu wahren sind.

Grund­sätz­lich können Sie das Infor­ma­ti­ons­an­ge­bot unse­rer Webseite ohne die Angabe Ihrer persön­li­chen Daten nutzen. Sofern wir für die Bereit­stel­lung bestimm­ter Services Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­ten, infor­mie­ren wir Sie nach­fol­gend über die konkre­ten Vorgänge, den Umfang und den Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung, die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung und die jewei­lige Spei­cher­dauer.

§ 3 Einzelne Verarbeitungsvorgänge

1. Bereitstellung und Nutzung der Webseite

Bei Aufruf und Nutzung unse­rer Webseite werden die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Ihr Brow­ser auto­ma­tisch an den Server unse­res Webhos­ters* über­mit­telt, erho­ben. Diese Infor­ma­tio­nen werden tempo­rär in einem sog. Logfile gespei­chert. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, sind das die folgen­den Daten, die tech­nisch erfor­der­lich sind, um Ihnen unsere Webseite anzu­zei­gen und die Stabi­li­tät und Sicher­heit zu gewähr­leis­ten:

  • IP-Adresse des anfra­gen­den Rech­ners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abge­ru­fe­nen Datei
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Refer­rer-URL)
  • verwen­de­ter Brow­ser und ggf. das Betriebs­sys­tem Ihres Rech­ners, sowie der Name Ihres Access-Provi­ders

Es findet keine Zusam­men­füh­rung dieser Daten mit ande­ren Daten­quel­len statt. Mit unse­rem Webhos­ter *Domain­Fac­tory GmbH, Oskar-Mess­ter-Str. 33, 85737 Isma­ning  haben wir einen Vertrag zur Auftrags­ver­ar­bei­tung gemäß Art. 28 DSGVO geschlos­sen. Link zur Daten­schutz­er­klä­rung der Domain­Fac­tory GmbH | Link zur DOKUMENTATION DER TECHNISCHEN UND ORGANISATORISCHEN MAßNAHMEN der Domain­Fac­tory GmbH

Für die genannte Daten­ver­ar­bei­tung dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grund­lage. Die Verar­bei­tung der genann­ten Daten ist für die Bereit­stel­lung einer Webseite erfor­der­lich und dient damit der Wahrung eines berech­tig­ten Inter­es­ses unse­res Verei­nes. Wir selbst haben keinen Zugriff auf die dort gespei­cher­ten IP-Adres­sen.

Sobald die genann­ten Daten zur Anzeige der Webseite nicht mehr erfor­der­lich sind, werden sie gelöscht. Die Erfas­sung der Daten zur Bereit­stel­lung der Webseite und die Spei­che­rung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Inter­net­seite zwin­gend erfor­der­lich. Es besteht folg­lich seitens des Nutzers keine Wider­spruchs­mög­lich­keit. Eine weiter­ge­hende Spei­che­rung kann im Einzel­fall dann erfol­gen, wenn dies gesetz­lich vorge­schrie­ben ist.

2. Registrierung / Nutzerkonto

Auf dieser Webseite gibt es keinen Bereich, zu dem Sie sich anmel­den müss­ten. Inso­fern werden hier auch keine Daten erho­ben.

3. Newsletter

Diese Webseite bietet kein News­let­ter-Abon­ne­ment an, zu dem Sie sich anmel­den müss­ten. Inso­fern werden hier auch keine Daten erho­ben.

4. Kontaktformular

Per Kontakt­for­mu­lar über­mit­telte Daten werden einschließ­lich Ihrer Kontakt­da­ten gespei­chert, um Ihre Anfrage bear­bei­ten zu können oder um für Anschluss­fra­gen bereit­zu­ste­hen. Eine Weiter­gabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwil­li­gung nicht statt.

Die Verar­bei­tung der in das Kontakt­for­mu­lar einge­ge­be­nen Daten erfolgt ausschließ­lich auf Grund­lage Ihrer Einwil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Wider­ruf Ihrer bereits erteil­ten Einwil­li­gung ist jeder­zeit möglich. Für den Wider­ruf genügt eine form­lose Mittei­lung per E-Mail. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wider­ruf erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gänge bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.

Über das Kontakt­for­mu­lar über­mit­telte Daten verblei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffor­dern, Ihre Einwil­li­gung zur Spei­che­rung wider­ru­fen oder keine Notwen­dig­keit der Daten­spei­che­rung mehr besteht. Zwin­gende gesetz­li­che Bestim­mun­gen – insbe­son­dere Aufbe­wah­rungs­fris­ten – blei­ben unbe­rührt. Wir werden die Daten­be­stände regel­mä­ßig, mindes­tens jedoch alle 2 Jahre prüfen und ggf. löschen.

5. Andere Kontaktmöglichkeiten auf unserer Webseite (via eMail)

Auf unse­rer Webseite stehen Ihnen Kontakt­mög­lich­kei­ten per E-Mail zur Verfü­gung. Jeder Websei­ten­be­su­cher kann an diese E-Mail-Adres­sen sein Anlie­gen senden. Die entspre­chen­den Adres­sa­ten bear­bei­ten die Anfra­gen per E-Mail. Unsere Daten­er­he­bung beschränkt sich dabei auf die E-Mail-Adresse des von Ihnen zur Kontakt­auf­nahme verwen­de­ten E-Mail-Accounts sowie auf die von Ihnen im Rahmen der Kontakt­auf­nahme belie­big zur Verfü­gung gestell­ten perso­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Die Zuläs­sig­keit der Daten­er­he­bung stützt sich auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, da ein gleich­ge­rich­te­tes Inter­esse der Kontakt­auf­nahme und Kommu­ni­ka­tion zwischen Ihnen und unse­rem Projekt sowie ein berech­tig­tes Inter­esse an der Verar­bei­tung der oben genann­ten Daten besteht, um Ihr Anlie­gen bear­bei­ten zu können.

Die Dauer der Spei­che­rung der oben genann­ten Daten ist abhän­gig vom Hinter­grund Ihrer Kontakt­auf­nahme. Eine Löschung Ihrer Daten erfolgt regel­mä­ßig, sofern der verfolgte Zweck der Kommu­ni­ka­tion entfal­len und eine Spei­che­rung nicht mehr erfor­der­lich ist.

§ 4 Weitergabe von Daten

Wir geben Ihre persön­li­chen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie hierzu Ihre ausdrück­li­che Einwil­li­gung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben
  • dies gesetz­lich zuläs­sig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Erfül­lung eines etwai­gen Vertrags­ver­hält­nis­ses mit Ihnen erfor­der­lich ist
  • nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO für die Weiter­gabe eine gesetz­li­che Verpflich­tung besteht
  • die Weiter­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berech­tig­ter Unter­neh­mens­in­ter­es­sen, sowie zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen erfor­der­lich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein über­wie­gen­des schutz­wür­di­ges Inter­esse an der Nicht­wei­ter­gabe Ihrer Daten haben.

§ 5 Einsatz von Cookies

Art und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwen­det Cookies. Cookies sind kleine Text­da­teien, die im Rahmen Ihres Besuchs unse­rer Inter­net­sei­ten an den Brow­ser Ihres Endge­räts gesen­det und dort gespei­chert werden. Einige Funk­tio­nen unse­rer Inter­net­seite können ohne den Einsatz tech­nisch notwen­di­ger Cookies nicht ange­bo­ten werden. Cookies helfen uns dabei, unser Ange­bot nutzer­freund­li­cher, effek­ti­ver und siche­rer zu machen (z.b. mini­mie­ren der Lade­zei­ten, Abwehr von Seiten­an­grif­fen etc).

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Brow­ser-Sitzung von selbst gelöscht. Hinge­gen blei­ben andere Cookies auf Ihrem Endge­rät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rück­kehr auf unse­rer Website wieder­zu­er­ken­nen.

Mit einem moder­nen Webbrow­ser können Sie das Setzen von Cookies über­wa­chen, einschrän­ken oder unter­bin­den. Viele Webbrow­ser lassen sich so konfi­gu­rie­ren, dass Cookies mit dem Schlie­ßen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deak­ti­vie­rung von Cookies kann eine einge­schränkte Funk­tio­na­li­tät unse­rer Website zur Folge haben.

Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elek­tro­ni­scher Kommu­ni­ka­ti­ons­vor­gänge oder der Bereit­stel­lung bestimm­ter, von Ihnen erwünsch­ter Funk­tio­nen notwen­dig sind, erfolgt auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betrei­ber dieser Website haben wir ein berech­tig­tes Inter­esse an der Spei­che­rung von Cookies zur tech­nisch fehler­freien und reibungs­lo­sen Bereit­stel­lung unse­res Ange­bo­tes. Sofern die Setzung ande­rer Cookies (z.B. für Analyse-Funk­tio­nen) erfolgt, werden diese nach­fol­gend sepa­rat behan­delt, im Zusam­men­hang mit dem Einsatz von Plug­ins (Erweiterungen/Module/Tools von Dritt­an­bie­tern).

§ 6 Plugins

Tracking- und Analysetools

Wir nutzen Tracking- und Analy­se­tools um eine fort­lau­fende Opti­mie­rung und bedarfs­ge­rechte Gestal­tung unse­rer Webseite sicher­zu­stel­len. Mit Hilfe von Tracking-Maßnah­men ist es uns auch möglich, die Nutzung unse­rer Webseite durch Besu­cher statis­tisch zu erfas­sen und unser Online­an­ge­bot mit Hilfe der dadurch gewon­ne­nen Erkennt­nisse für Sie weiter­zu­ent­wi­ckeln. Aufgrund dieser Inter­es­sen ist der Einsatz der nach­fol­gend beschrie­be­nen Tracking- und Analy­se­tools gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gerecht­fer­tigt. Falls Sie uns auf Grund­lage eines von uns auf der Webseite erteil­ten Hinwei­ses („Cookie-Banner“) Ihre Einwil­li­gung zur Verwen­dung von Cookies erteilt haben, rich­tet sich die Recht­mä­ßig­keit der Verwen­dung zusätz­lich nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Der nach­fol­gen­den Beschrei­bung der Tracking- und Analy­se­tools lassen sich auch die jewei­li­gen Verar­bei­tungs­zwe­cke und die verar­bei­te­ten Daten entneh­men. Ihre Auswahl zu Tracking- und Analy­se­tools können Sie in den Cookie-Einstel­lun­gen jeder­zeit ändern und diese so akti­vie­ren und deak­ti­vie­ren.

Derzeit im Einsatz:

  • Statify – Verar­bei­tet und spei­chert laut eige­nen Anga­ben keiner­lei perso­nen­be­zo­gene Daten, auch keine IP-Adres­sen. Da Statify weder Cookies einsetzt noch die IP-Adresse der Besu­cher spei­chert und auch keiner­lei Tech­no­lo­gie von Dritt­an­bie­tern nutzt, lassen sich die erfass­ten statis­ti­schen Daten nicht in Bezie­hung zu bestimm­ten Besu­chern setzen. Die Daten­er­fas­sung erfolgt voll­kom­men anonym. aus diesem Grund müsste Statify hier auch gar nicht ange­ge­ben werden,

Sicherheitstools

Derzeit im Einsatz:

  • WP Cerber Secu­rity & Antis­pam – Schutz vor Hacker­an­grif­fen und Bots. Laut Aussa­gen des Herstel­lers werden IP-Adres­sen nur dann erfasst, wenn Sie es versu­chen soll­ten, sich mit einem ungül­ti­gen Benut­zer­na­men oder einer ungül­ti­gen Anmel­de­adresse in unsere Webseite einzu­log­gen. Dies sollte bei der Nutzung unse­rer Webseite regel­mä­ßig nicht der Fall sein. WP Cerber Secu­rity & Antis­pam verar­bei­tet schäd­li­che IP-Adres­sen auf ihren Servern, um unsere Website zu schüt­zen und neue Schutz­al­go­rith­men zu entwi­ckeln. Cerber Tech Inc., 1732 1. Allee # 20291, New York, NY 10128, Verei­nigte Staa­ten | Mehr dazu hier: https://my.wpcerber.com/privacy-policy

Optimierungs-Tools

  • Autop­ti­mize – Hat keine Verbin­dung nach außen und unter­stützt durch die Möglich­keit zur Entfer­nung der Emojis und Verbin­dun­gen zu Google Font Servern sogar bei der Umset­zung der DSGVO.

  • WP Fastest Cache - Spei­chert keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten und ist somit DSGVO konform.

  • The SEO Frame­work - Spei­chert keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten und ist somit DSGVO konform.

Landkarten-Einbindungen

  • Verwen­dung von Google Maps – Diese Webseite verwen­det die Google Maps API, um geogra­phi­sche Infor­ma­tio­nen visu­ell darzu­stel­len. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Karten­funk­tio­nen durch Besu­cher erho­ben, verar­bei­tet und genutzt. Nähere Infor­ma­tio­nen über die Daten­ver­ar­bei­tung durch Google können Sie den Google-Daten­schutz­hin­wei­sen entneh­men. Dort können Sie im Daten­schutz­cen­ter auch Ihre persön­li­chen Daten­schutz-Einstel­lun­gen verän­dern. Ausführ­li­che Anlei­tun­gen dazu gibt es zur Verwal­tung der eige­nen Daten im Zusam­men­hang mit Google-Produk­ten.
  • Verwen­dung des Plug­ins WP Google Maps – WP Google Maps ist ein belieb­tes Word­Press Maps-Plugin, mit dem wir Markie­run­gen (Standorte/ Adres­sen) auf einer von Google Maps gene­rier­ten Karte hinzu­fü­gen können. Die Nutzung des WP Google Maps-Plug­ins erfor­dert keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten von den Besu­chern unse­rer Website. Laut Eigen­aus­sage des Plugin-Anbie­ters verwen­det WP Google Maps keine Cookies. Ab dem 22. Mai 2018 setzt die Google Maps API keine Cookies. Daher setzt das Plugin als Ganzes keine Cookies. Quelle:  https://www.wpgmaps.com/gdpr/#controllers

Social Media-Plugins

  • FACE­BOOK-Button – Wir selbst erfas­sen über die Social Plug­ins und über deren Nutzung keine perso­nen­be­zo­ge­nen Daten. Um zu verhin­dern, dass Daten ohne das Wissen des Nutzers an die Dienst­an­bie­ter in den USA über­tra­gen werden, haben wir auf unse­rer Webseite die soge­nannte Shariff-Lösung einge­setzt. Diese bewirkt, dass die jewei­li­gen Social Plug­ins auf der Webseite zunächst nur als Grafik einge­bun­den werden. Diese Grafi­ken enthal­ten eine Verlin­kung auf die Webseite des entspre­chen­den Anbie­ters des Plug­ins. Erst wenn Sie eine der Grafi­ken ankli­cken, werden Sie zum Dienst des jewei­li­gen Anbie­ters weiter­ge­lei­tet. Durch diese Lösung wird sicher­ge­stellt, dass nicht auto­ma­tisch perso­nen­be­zo­gene Daten an die Anbie­ter der jewei­li­gen Social Plug­ins weiter­ge­lei­tet werden, wenn Sie unsere Webseite besu­chen. Wenn Sie eine der Grafi­ken der Social Plug­ins ankli­cken, können Daten an den jewei­li­gen Dienst­an­bie­ter über­tra­gen und dort gespei­chert werden. Sofern Sie keine der Grafi­ken ankli­cken, findet auch keine Daten­über­tra­gung zwischen Ihnen und dem jewei­li­gen Anbie­ter des Social Plug­ins statt. Weitere Infor­ma­tio­nen über die Shariff-Lösung finden Sie auf folgen­der Webseite: www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html 

    Nach dem Ankli­cken des Face­book-Buttons erhält der jewei­lige Dienst­an­bie­ter die Infor­ma­tion, dass Sie die entspre­chende Seite unse­res Online-Ange­bots besucht haben. Bitte beach­ten Sie, dass Sie hier­für weder ein Benut­zer­konto bei dem betref­fen­den Dienst haben müssen, noch dort bereits einge­loggt sind. Soll­ten Sie aller­dings bei dem betref­fen­den Dienst­an­bie­ter bereits ein Benut­zer­konto haben und während des Besuchs unse­rer Webseite in diesem Konto auch schon einge­loggt sein, werden die von dem Social Plugin erho­be­nen Daten direkt Ihrem Konto zuge­ord­net. Falls Sie die Zuord­nung zu Ihrem Profil bei dem Dienst­an­bie­ter nicht wünschen, müssen Sie sich vor dem Klick auf eines der Social Plug­ins aus Ihrem Benut­zer­konto auslog­gen. Beach­ten Sie, dass wir keinen Einfluss darauf hat, ob und in welchem Umfang die jewei­li­gen Dienst­an­bie­ter perso­nen­be­zo­gene Daten erhe­ben. Umfang, Zweck und Spei­cher­fris­ten der jewei­li­gen Daten­er­he­bung sind uns nicht bekannt. Wir weisen Sie aller­dings darauf hin, dass davon ausge­gan­gen werden muss, dass über Social Plug­ins zumin­dest die IP-Adresse und gerä­te­be­zo­gene Infor­ma­tio­nen genutzt und erfasst werden. Es ist außer­dem möglich, dass die jewei­li­gen Dienst­an­bie­ter Cookies einset­zen.

Umfang und Zweck der Daten­er­he­bung durch den jewei­li­gen Dienst sowie die dortige weitere Verar­bei­tung und Nutzung Ihrer Daten entneh­men Sie bitte den Daten­schutz­hin­wei­sen direkt von der Webseite des jewei­li­gen Diens­tes. Dort erhal­ten Sie auch weitere Infor­ma­tio­nen über Ihre entspre­chen­den Daten­schutz­rechte und Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten zum Schutz Ihrer Privat­sphäre. Face­book Inc., 1601 S Cali­for­nia Ave, Palo Alto, Cali­for­nia 94304, USAhttps://www.facebook.com/policy.php https://www.facebook.com/help/186325668085084

§ 7 WEBSEITEN DRITTER (Hyperlinks)

Unsere Webseite kann Links zu Websites und Anwen­dun­gen von Dritt­an­bie­tern enthal­ten, einschließ­lich Werbung und exter­nen Diens­ten, die nicht mit uns verbun­den sind. Sobald Sie diese Links ankli­cken und somit unsere Webseite verlas­sen,  sind alle Infor­ma­tio­nen, die Sie diesen Drit­ten zur Verfü­gung stel­len, nicht von dieser Daten­schutz­richt­li­nie abge­deckt und wir können die Sicher­heit und Vertrau­lich­keit Ihrer Infor­ma­tio­nen nicht garan­tie­ren. Vor dem Besuch und der Bereit­stel­lung von Infor­ma­tio­nen zu Websei­ten Drit­ter soll­ten Sie sich über die Daten­schutz­richt­li­nien und -prak­ti­ken (falls vorhan­den) des für diese Website verant­wort­li­chen Drit­ten infor­mie­ren und die erfor­der­li­chen Maßnah­men ergrei­fen, um die Privat­sphäre Ihrer Infor­ma­tio­nen zu schüt­zen. Wir sind nicht verant­wort­lich für den Inhalt oder die Daten­schutz- und Sicher­heits­prak­ti­ken und -richt­li­nien von Dritt­par­teien, einschließ­lich ande­rer Websei­ten, Dienste oder Anwen­dun­gen, die mit oder von der Webseite verlinkt sein können.

§ 8 Betroffenenrechte

Werden perso­nen­be­zo­gene Daten von Ihnen verar­bei­tet, sind Sie Betrof­fe­ner i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegen­über dem Verant­wort­li­chen zu:

Auskunfts­recht
Sie können von dem Verant­wort­li­chen eine Bestä­ti­gung darüber verlan­gen, ob perso­nen­be­zo­gene Daten, die Sie betref­fen, von uns verar­bei­tet werden.

Liegt eine solche Verar­bei­tung vor, können Sie von dem Verant­wort­li­chen über folgende Infor­ma­tio­nen Auskunft verlan­gen:
(1) die Zwecke, zu denen die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­tet werden;
(2) die Kate­go­rien von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, welche verar­bei­tet werden;
(3) die Empfän­ger bzw. die Kate­go­rien von Empfän­gern, gegen­über denen die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wurden oder noch offen­ge­legt werden;
(4) die geplante Dauer der Spei­che­rung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten oder, falls konkrete Anga­ben hierzu nicht möglich sind, Krite­rien für die Fest­le­gung der Spei­cher­dauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, eines Rechts auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung durch den Verant­wort­li­chen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Verar­bei­tung;
(6) das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichts­be­hörde;
(7) alle verfüg­ba­ren Infor­ma­tio­nen über die Herkunft der Daten, wenn die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der betrof­fe­nen Person erho­ben werden;
(8) das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Entschei­dungs­fin­dung einschließ­lich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumin­dest in diesen Fällen – aussa­ge­kräf­tige Infor­ma­tio­nen über die invol­vierte Logik sowie die Trag­weite und die ange­streb­ten Auswir­kun­gen einer derar­ti­gen Verar­bei­tung für die betrof­fene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlan­gen, ob die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten in ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­nale Orga­ni­sa­tion über­mit­telt werden. In diesem Zusam­men­hang können Sie verlan­gen, über die geeig­ne­ten Garan­tien gem. Art. 46 DSGVO im Zusam­men­hang mit der Über­mitt­lung unter­rich­tet zu werden.

Recht auf Berich­ti­gung

Sie haben ein Recht auf Berich­ti­gung und/oder Vervoll­stän­di­gung gegen­über dem Verant­wort­li­chen, sofern die verar­bei­te­ten perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie betref­fen, unrich­tig oder unvoll­stän­dig sind. Der Verant­wort­li­che hat die Berich­ti­gung unver­züg­lich vorzu­neh­men.

Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung

Unter den folgen­den Voraus­set­zun­gen können Sie die Einschrän­kung der Verar­bei­tung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verlan­gen:
(1) wenn Sie die Rich­tig­keit der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen für eine Dauer bestrei­ten, die es dem Verant­wort­li­chen ermög­licht, die Rich­tig­keit der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen;
(2) die Verar­bei­tung unrecht­mä­ßig ist und Sie die Löschung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ableh­nen und statt­des­sen die Einschrän­kung der Nutzung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verlan­gen;
(3) der Verant­wort­li­che die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwecke der Verar­bei­tung nicht länger benö­tigt, Sie diese jedoch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, oder
(4) wenn Sie Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO einge­legt haben und noch nicht fest­steht, ob die berech­tig­ten Gründe des Verant­wort­li­chen gegen­über Ihren Grün­den über­wie­gen.

Wurde die Verar­bei­tung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten einge­schränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Spei­che­rung abge­se­hen – nur mit Ihrer Einwil­li­gung oder zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rechte einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Person oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Union oder eines Mitglied­staats verar­bei­tet werden.

Wurde die Einschrän­kung der Verar­bei­tung nach den o.g. Voraus­set­zun­gen einge­schränkt, werden Sie von dem Verant­wort­li­chen unter­rich­tet bevor die Einschrän­kung aufge­ho­ben wird.

Recht auf Löschung

  • Löschungs­pflicht
    Sie können von dem Verant­wort­li­chen verlan­gen, dass die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten unver­züg­lich gelöscht werden, und der Verant­wort­li­che ist verpflich­tet, diese Daten unver­züg­lich zu löschen, sofern einer der folgen­den Gründe zutrifft:
    (1) Die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwecke, für die sie erho­ben oder auf sons­tige Weise verar­bei­tet wurden, nicht mehr notwen­dig.
    (2) Sie wider­ru­fen Ihre Einwil­li­gung, auf die sich die Verar­bei­tung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung.
    (3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung ein und es liegen keine vorran­gi­gen berech­tig­ten Gründe für die Verar­bei­tung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung ein.
    (4) Die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten wurden unrecht­mä­ßig verar­bei­tet.
    (5) Die Löschung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitglied­staa­ten erfor­der­lich, dem der Verant­wort­li­che unter­liegt.
    (6) Die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten wurden in Bezug auf ange­bo­tene Dienste der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erho­ben.
  • Infor­ma­tion an Dritte
    Hat der Verant­wort­li­che die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten öffent­lich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflich­tet, so trifft er unter Berück­sich­ti­gung der verfüg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten ange­mes­sene Maßnah­men, auch tech­ni­scher Art, um für die Daten­ver­ar­bei­tung Verant­wort­li­che, die die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­ten, darüber zu infor­mie­ren, dass Sie als betrof­fene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen perso­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopien oder Repli­ka­tio­nen dieser perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verlangt haben.
  • Ausnah­men
    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verar­bei­tung erfor­der­lich ist
    (1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungs­äu­ße­rung und Infor­ma­tion;
    (2) zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung, die die Verar­bei­tung nach dem Recht der Union oder der Mitglied­staa­ten, dem der Verant­wort­li­che unter­liegt, erfor­dert, oder zur Wahr­neh­mung einer Aufgabe, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Verant­wort­li­chen über­tra­gen wurde;
    (3) aus Grün­den des öffent­li­chen Inter­es­ses im Bereich der öffent­li­chen Gesund­heit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
    (4) für im öffent­li­chen Inter­esse liegende Archiv­zwe­cke, wissen­schaft­li­che oder histo­ri­sche Forschungs­zwe­cke oder für statis­ti­sche Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraus­sicht­lich die Verwirk­li­chung der Ziele dieser Verar­bei­tung unmög­lich macht oder ernst­haft beein­träch­tigt, oder
    (5) zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

Recht auf Unter­rich­tung

Haben Sie das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Einschrän­kung der Verar­bei­tung gegen­über dem Verant­wort­li­chen geltend gemacht, ist dieser verpflich­tet, allen Empfän­gern, denen die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wurden, diese Berich­ti­gung oder Löschung der Daten oder Einschrän­kung der Verar­bei­tung mitzu­tei­len, es sei denn, dies erweist sich als unmög­lich oder ist mit einem unver­hält­nis­mä­ßi­gen Aufwand verbun­den. Ihnen steht gegen­über dem Verant­wort­li­chen das Recht zu, über diese Empfän­ger unter­rich­tet zu werden.

Recht auf Daten­über­trag­bar­keit

Sie haben das Recht, die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie dem Verant­wort­li­chen bereit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rier­ten, gängi­gen und maschi­nen­les­ba­ren Format zu erhal­ten. Außer­dem haben Sie das Recht diese Daten einem ande­ren Verant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch den Verant­wort­li­chen, dem die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten bereit­ge­stellt wurden, zu über­mit­teln, sofern

(1) die Verar­bei­tung auf einer Einwil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verar­bei­tung mithilfe auto­ma­ti­sier­ter Verfah­ren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwir­ken, dass die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von einem Verant­wort­li­chen einem ande­ren Verant­wort­li­chen über­mit­telt werden, soweit dies tech­nisch mach­bar ist. Frei­hei­ten und Rechte ande­rer Perso­nen dürfen hier­durch nicht beein­träch­tigt werden.

Das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gilt nicht für eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten, die für die Wahr­neh­mung einer Aufgabe erfor­der­lich ist, die im öffent­li­chen Inter­esse liegt oder in Ausübung öffent­li­cher Gewalt erfolgt, die dem Verant­wort­li­chen über­tra­gen wurde.

Wider­spruchs­recht

Sie haben das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­tion erge­ben, jeder­zeit gegen die Verar­bei­tung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzu­le­gen; dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mun­gen gestütz­tes Profiling.

Der Verant­wort­li­che verar­bei­tet die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nach­wei­sen, die Ihre Inter­es­sen, Rechte und Frei­hei­ten über­wie­gen, oder die Verar­bei­tung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.

Werden die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­tet, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwecke derar­ti­ger Werbung einzu­le­gen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­wer­bung in Verbin­dung steht. Wider­spre­chen Sie der Verar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung, so werden die Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwecke verar­bei­tet.

Sie haben die Möglich­keit, im Zusam­men­hang mit der Nutzung von Diens­ten der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft – unge­ach­tet der Richt­li­nie 2002/58/EG – Ihr Wider­spruchs­recht mittels auto­ma­ti­sier­ter Verfah­ren auszu­üben, bei denen tech­ni­sche Spezi­fi­ka­tio­nen verwen­det werden.

Recht auf Wider­ruf der daten­schutz­recht­li­chen Einwil­li­gungs­er­klä­rung

Sie haben das Recht, Ihre daten­schutz­recht­li­che Einwil­li­gungs­er­klä­rung jeder­zeit zu wider­ru­fen. Durch den Wider­ruf der Einwil­li­gung wird die Recht­mä­ßig­keit der aufgrund der Einwil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Verar­bei­tung nicht berührt.

Auto­ma­ti­sierte Entschei­dung im Einzel­fall einschließ­lich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließ­lich auf einer auto­ma­ti­sier­ten Verar­bei­tung – einschließ­lich Profiling – beru­hen­den Entschei­dung unter­wor­fen zu werden, die Ihnen gegen­über recht­li­che Wirkung entfal­tet oder Sie in ähnli­cher Weise erheb­lich beein­träch­tigt. Dies gilt nicht, wenn die Entschei­dung
(1) für den Abschluss oder die Erfül­lung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verant­wort­li­chen erfor­der­lich ist,
(2) aufgrund von Rechts­vor­schrif­ten der Union oder der Mitglied­staa­ten, denen der Verant­wort­li­che unter­liegt, zuläs­sig ist und diese Rechts­vor­schrif­ten ange­mes­sene Maßnah­men zur Wahrung Ihrer Rechte und Frei­hei­ten sowie Ihrer berech­tig­ten Inter­es­sen enthal­ten oder
(3) mit Ihrer ausdrück­li­chen Einwil­li­gung erfolgt.

Aller­dings dürfen diese Entschei­dun­gen nicht auf beson­de­ren Kate­go­rien perso­nen­be­zo­ge­ner Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beru­hen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und ange­mes­sene Maßnah­men zum Schutz der Rechte und Frei­hei­ten sowie Ihrer berech­tig­ten Inter­es­sen getrof­fen wurden.

Hinsicht­lich der in (1) und (3) genann­ten Fälle trifft der Verant­wort­li­che ange­mes­sene Maßnah­men, um die Rechte und Frei­hei­ten sowie Ihre berech­tig­ten Inter­es­sen zu wahren, wozu mindes­tens das Recht auf Erwir­kung des Eingrei­fens einer Person seitens des Verant­wort­li­chen, auf Darle­gung des eige­nen Stand­punkts und auf Anfech­tung der Entschei­dung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichts­be­hörde

Unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen verwal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichts­be­hörde, insbe­son­dere in dem Mitglied­staat ihres Aufent­halts­orts, ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mutmaß­li­chen Versto­ßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verar­bei­tung der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichts­be­hörde, bei der die Beschwerde einge­reicht wurde, unter­rich­tet den Beschwer­de­füh­rer über den Stand und die Ergeb­nisse der Beschwerde einschließ­lich der Möglich­keit eines gericht­li­chen Rechts­be­helfs nach Art. 78 DSGVO.

§ 9 Datensicherheit und Sicherungsmaßnahmen

Wir verpflich­ten uns, Ihre Privat­sphäre zu schüt­zen und Ihre perso­nen­be­zo­ge­nen Daten vertrau­lich zu behan­deln. Um eine Mani­pu­la­tion, einen Verlust oder einen Miss­brauch Ihrer bei uns gespei­cher­ten Daten zu vermei­den, tref­fen wir geeig­nete tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Sicher­heits­vor­keh­run­gen, die regel­mä­ßig über­prüft und dem tech­no­lo­gi­schen Fort­schritt ange­passt werden. Hierzu gehört unter ande­rem die Verwen­dung aner­kann­ter Verschlüs­se­lungs­ver­fah­ren (SSL oder TLS). Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass es aufgrund der Struk­tur des Inter­nets möglich ist, dass die Regeln des Daten­schut­zes und die o. g. Siche­rungs­maß­nah­men von ande­ren, nicht inner­halb unse­res Verant­wor­tungs­be­reichs liegen­den Perso­nen oder Insti­tu­tio­nen nicht beach­tet werden. Insbe­son­dere können unver­schlüs­selt preis­ge­ge­bene Daten – z. B. wenn dies per E-Mail erfolgt – von Drit­ten mitge­le­sen werden. Wir haben tech­nisch hier­auf keinen Einfluss. Es liegt im Verant­wor­tungs­be­reich des Nutzers, die von ihm zur Verfü­gung gestell­ten Daten durch Verschlüs­se­lung oder in sons­ti­ger Weise gegen Miss­brauch zu schüt­zen.

Quel­len und Coyrights für die Daten­schutz­er­klä­rung (mit Anpas­sung durch Websei­ten­be­trei­ber):

Scroll to top