WOLFGANG RAMISCH

Wolfgang Ramisch Porträt

Wolfgang Ramisch, Skulpturen im Atelierhof
Wolf­gang Ramisch, Skulp­tu­ren im Atelier­hof

Offene Ateliers 2018

Skulp­tu­ren und Male­rei

Atelier Scharn­we­ber­straße 12 (Hof)

Sa 09. Juni | 13–19 Uhr
So 10. Juni | 13–18 Uhr

Hier auch Veranstaltung

Sams­tag, 9.6.

  • 16 Uhr: »Indi­sche Impres­sio­nen«, Lesung mit Betina Willa­redt

Sonn­tag, 10.6.

  • 16 Uhr: »Indi­sche Impres­sio­nen«, Lesung mit Betina Willa­redt

Kurzporträt

  • Lebt und arbei­tet in Berlin-Fried­richs­ha­gen

Die beson­dere Kunst des Malers, Zeich­ners und ketten­sä­gen­den Holz­bild­hau­ers ist die des Lebens. Im Ruhr­pott 1955 gebo­ren und nach seiner Lehre und den Gesel­len­jah­ren als Schil­der- und Licht­re­kla­me­her­stel­ler fand er früh in die weite Welt und zunächst zum Tanz. Eindi­men­sio­na­li­tät war noch nie seine Sache, daher suchte er nach Mitteln, die Bewe­gung an sich und die der Welt umzu­set­zen und auszu­drü­cken. Was mit Körper- und Objekt­ma­le­rei begann, reifte zur Kunst im klas­si­schen Sinne und findet mit der expres­siv herge­stell­ten Drei­di­men­sio­na­li­tät  seiner Holz­skulp­tu­ren zum vorläu­fi­gen Höhe­punkt. Berlin als Wahl­hei­mat bietet seit 1984 die nötige Reibung und stete Verän­de­rung, um in der Bewe­gung Konti­nui­tät zu errei­chen.

Ausstel­lungs­be­tei­li­gun­gen und Einzel­aus­stel­lun­gen u.a.: Aktio­nen des Kunst­kreis „Frie­Kul­tur“, Gale­rie Kunst­kreuz, Gale­rie Orange, Gale­rie Mediale, Bild­hau­er­sym­po­sien bei Wolf­gang Stüb­ner und regel­mä­ßige Teil­nahme an den Offe­nen Ateliers in Fried­richs­ha­gen.

Kontakt & Plattformen:

ARCHIV

Kunstadvent 2017

Kunst mit der Ketten­säge
Skulp­tu­ren und Male­rei

im Atelier Scharn­we­ber­straße 12

Scroll to top